Kameraeigenschaften PTZ Steuerung

Viele Kameras verfügen über ein integriertes mechanisches System zur Einstellung des Blickwinkels und des Zooms, bekannt als "Pan Tilt Zoom" oder kurz PTZ. Auf dieser Eigenschaftenseite können Sie die PTZ-Steuerungen von Blue Iris aktivieren und auch andere Kamerafunktionen wie Fokus, Helligkeit, IR-Licht usw. steuern. Wählen Sie Directshow, wenn Ihr USB oder IEEE-1394 - Kamera über die PTZ - Fähigkeit verfügt (ein populäres Beispiel ist die Logitech Orbit). Für Netzwerk - IP - Kameras, gibt es eine Reihe von herstellerspezifischen Protokolloptionen, von denen Sie wählen können. Wenn Sie ein serielle Schnittstelle PTZ-Gerät an die Kamera angeschlossen haben, wählen Sie den entsprechenden COM - Port, logische Einheit - ID und das Protokoll (entweder Pelco-D, Pelco-P oder VISCA). Pelco-D-Geräte verfügen über 1-basierte LIDs, während Pelco-P-Geräte über 0-basierte LIDs verfügen. Die Verbindung ist derzeit auf 9600/4800/2400 Baud, 8 Datenbits, keine Parität und 1 Stopbit beschränkt.

PTZ bearbeiten

Die PTZ-Steuerung ist in vielen Netzwerk-IP-Kameras eingebaut. Die richtige Auswahl erfolgt hier automatisch, wenn Sie auf der Seite Video /Netzwerk Ihre Netzwerkkamera ausgewählt haben. Der hier gezeigte Name stimmt möglicherweise nicht mit dem Namen Ihrer Kamera überein, da eine kompatible Auswahl getroffen wurde. Der besondere Wert OXML wird automatisch ausgewähl, wenn Sie die Kamera über ONVIF Entdeckung konfiguriert wurde. Wenn Sie * CUSTOM wählen * an der Spitze der Geräteliste, können Sie auch die Schaltfläche Bearbeiten verwenden, um die HTTP-Anforderungen die für alle PTZ-Befehle verwendet wird, einzugeben.:

Wenn Sie Text in das Feld POST eingeben, wird die HTTP-Anforderung zu einem POST anstelle eines GET. Die Schritt Verzögerungszeit gilt für Fälle, in denen ein automatisches Timing zwischen PTZ Start und Stop Ereignisse erforderlich ist. Die externe Skript-Option ist für fortgeschrittene Benutzer. Sie können beliebige EXE- oder andere ausführbare Datei angeben, die als Reaktion auf eine PTZ-Bewegung ausgeführt werden soll. Der Parameter, der an das Skript gesendet wird, lautet: UP, DOWN, LINKS, RECHTS, ZOOMIN, ZOOMOUT, HOME oder PRESET, gefolgt von einer Komma- und Presetnummer.

Voreingestellte Position

Viele Netzwerk-Kameras erlauben Ihnen PTZ-Preset-Positionen zu erstellen -- wählen der exakten Koordinaten und Zoomeinstellung durch Namen oder eine Nummer. Sie sollten zuerst das Web-Interface der Netzwerkkamera direkt verwenden, um die Presets zu erstellen und/oder auf die gewünschten PTZ-Positionen zu stellen. Die Max travel time/motion delay (Max-Fahrzeit/Bewegungsverzögerung) Einstellung wird vorübergehend die Bewegungserkennung der Kamera pausieren, während sie bewegt wird um das Auslösen zu verhindern. Setzen Sie diesen Wert so niedrig wie möglich, aber größer als die Zeit, die die Kamera benötigt, um die Bewegung zu beenden. Wählen Sie die Auto-cycle patrol Option, um automatisch eine Patrouille-Funktion durch ausgewählte Presets durchzuführen, möglicherweise nur während bestimmten Zeiten des Tages/Woche. Die Auto-Reverse-Option führt dazu, dass die Presets die verwendet werden, sequentiell vom ersten bis zum letzten, und dann rückwärts vom letzten zum ersten wiederholt wird, z.B 1,2,3,4,3,2,1 anstelle von 1,2,3 , 4,1,2,3,4. Klicken Sie auf Edit presets (Voreinstellungen bearbeiten) um die Blue Iris Presets für ihre Verwendung zu verwalten:

Sie sehen eine Tabelle mit den 20 möglichen Voreinstellungen. Jedes Preset hat einen Namen/Wert und eine Beschreibung. Der Name/Wert ist, was tatsächlich an die Kamera als Antwort auf Ihre Anfrage gesendet wird. Die meisten Kameras verwenden Zahlen, die direkt den Tastennummern entsprechen. In diesem Fall müssen Sie keine Änderungen vornehmen. Einige Kameras verwenden jedoch Textnamenwerte oder Werte, die mit 0 beginnen, oder geradzahlige Werte, die mit 30 beginnen, und in solchen Fällen müssen Sie den zu übereinstimmenden Namen/Werte bearbeiten. Sie können jedem Preset eine Beschreibung zuweisen, die am unteren Rand des Hauptfensters angezeigt wird, wenn Sie den Mauszeiger über die Tasten 1-5 bewegen. Klicken Sie in die Liste, um ein Preset auszuwählen, und die Einstellungen zu ändern. Verwenden Sie die Schaltfläche Löschen , um schnell den voreingestellten Namen und die Beschreibung zu löschen. Verwenden Sie die Go-Taste, um die Voreinstellung der Kamera in Echtzeit aufzurufen. Die Go-Taste sollte nur verwendet werden, wenn die Kamera mit den PTZ Eigenschaften bereits zuvor aktiviert und der entsprechende Kameratyp ausgewählt wurde. Die meisten Kameras verwenden numerische Werte. Wenn Ihre Kamera Textwerte verwendet, sollten Sie den Namen/Wert hier ändern, um die Einstellungen Ihrer Kamera anzupassen. Neben Name/Wert und Beschreibung können Sie wählen, ob die Presets an der PTZ Auto-Zyklus-Funktion teilnehmen soll, wodurch die Kamera durch die Preset-Positionen patrouillieren wird. Sie können die + Taste verwenden, um schnell alle Profilkontrollkästchen 1-7 zu aktivieren oder deaktivieren, oder Sie wählen nur bestimmte Zeitplan Profile, während dessen die voreingestellte Position aufgenommen werden. Die Verweilzeit bestimmt die Menge an Zeit, die eine Kamera an der voreingestellten Position pausiert, bevor sie während der automatischen Zyklus Patrouille in die nächste Position wandert. Sie können auch die Bewegungserfassungs Verzögerung auswählen, das bedeutet das der Auto-Zyklus über die Verweilzeit anhalten wird, solange Bewegung durch den Bewegungsmelder erkannt wird. Beachten Sie jedoch, dass, wenn die Verweilzeit kleiner als die Max travel time ist, die Bewegungserkennung nie während der automatischen Zyklus-Funktion in Betrieb sein kann. Sie haben auch die Möglichkeit, eine benutzerdefinierte Bewegungsmelder-Maske und Hotspot für jede voreingestellte Position zu erstellen. Immer wenn die voreingestellte Position aufgerufen wird, werden die neue Maske und der Hotspot in den Bewegungsmelder geladen. Durch eine benutzerdefinierte HTTP-Anfrage ( mit optionaler HTTP-POST-Zeichenfolge ) oder ein Skript Pfad (mit optionaler Parameter) ist es möglich, die PTZ-Preset-Tasten in vielen kreativen Möglichkeiten, wie externe Geräte oder Home Automation Systemen, auszulösen. Mit einem benutzerdefinierten Skript oder einer HTTP-Anforderung wird der standardmäßige Voreinstellungsaufruf nicht an die Kamera gesendet.

PTZ Steuerung

Wenn die PTZ-Steuerung für eine Kamera aktiviert ist und die Kamera in der Live-Ansicht ausgewählt ist, stehen Ihnen die PTZ-Steuerungen zur Verfügung: Es gibt vier Pfeile, mit denen die Kamera in die entsprechenden Richtungen bewegt werden kann - nach links schwenken, nach rechts schwenken, nach oben neigen und nach unten neigen. Auf der linken Seite dieser vier Tasten befindet sich eine Rastertaste, mit der Sie die Kamera absolut positionieren können. Wenn Sie auf die Schaltfläche in der Nähe von oben/links klicken, wird die Kamera ganz nach links bewegt und bis zum höchsten Punkt gekippt; in der Nähe der Mitte der Schaltfläche wird die Kamera zentriert. HINWEIS: Die absolute Position von nur von einer kleinen Anzahl von IP-Kameras unterstützt. Zum Zoomen (+) und Auszoomen (-) stehen zwei Zoomtasten zur Verfügung. Sie können eine beliebige der Tasten 1-5 auswählen, um sofort zu einer voreingestellten Nummer 1 bis 5 zu gelangen. Halten Sie die Strg-Taste gedrückt, während Sie auf 5 klicken, die Umschalttaste, während Sie auf 10 klicken, oder beide Tasten auf +15. Stattdessen können Sie einen voreingestellten Namen aus der Liste auswählen, dann die Go-Taste verwenden. Um eine voreingestellte Position zu setzen (wenn das Ihre Kamera unterstützt), halten Sie die zugehörige Preset-Taste oder die Go-Taste, solange gedrückt bis bie sie erneut aufleuchtet. Hinweis: Die Bewegungserkennung ist nach einer PTZ-Aktivität für mindestens 1,5 Sekunden deaktiviert, um zu verhindern, dass der Bewegungssensor ausgelöst wird und sich die Kamera an die neue Ansicht anpassen kann. Wenn Sie Ihre Kamera ferngesteuert ansehen, befindet sich am unteren Rand des Viewer-Fensters eine neue Symbolleiste, über die Sie auf die PTZ-Steuerungen zugreifen können: Die PTZ-Tasten verfügen über eine Fernbedienung, die nach links / rechts, nach oben / unten, Zoom in / out, sowie 8 Presets eingestellt werden kann.

PTZ Optionen

Bei Kameras, die auf den Kopf gestellt werden, oder um Unterschiede in der Firmware zu korrigieren, können Sie einen oder mehrere Links/Rechts-, Auf- /Abwärts- oder Vergrößerungs- /Verkleinerungsfunktionen umkehren. Wenn Sie Require admin access to PTZ controls remotely (Administratorzugriff erforderlich) ausgewählt haben, ist die PTZ Steuerung per Fernbedienung nur Benutzern (Optionen/Benutzer) mit Administrator-Rechten und Flaggenmarkierung erlaubt, die Kamera mit einen Web oder Smartphone-Clienten zu steuern. Dies ermöglicht Ihnen, einen Standardbenutzerzugriff zu den PTZ Kontrollen auf allen Kameras zu geben, ausgenommen die, die mit diesem Flaggen-Kennzeichen markiert sind. Verwenden Sie die Option, um die Bewegungs-Maske/Hotspot-Funktion zu annullieren um die Bewegungsmelderl-Maske und Hotspot - Einstellungen automatisch einzustellen, wenn die Kamera bewegt wird. Wenn Sie Teile des Bildes mit einem bestimmten Kamerawinkel ausgeblendet haben, ist es möglicherweise nicht mehr sinnvoll, diese Maske zu verwenden, wenn die Kamera jetzt in eine andere Richtung zeigt. Darüber hinaus können Sie jetzt auch eine benutzerdefinierte Maske und einen Hotspot für jede voreingestellte Position festlegen. Die Suspend motion detection Suspend (Bewegungserkennung unterbrechen) Option ist standardmäßig aktiviert. Dies verhindert, dass der Bewegungsmelder die Kamera auslöst, während Sie die PTZ-Steuerung verwenden. In bestimmten Fällen können Sie diese überschreiben und es dem Bewegungsmelder ermöglichen, die Kamera potenziell auszulösen, wenn PTZ-Bewegungen als tatsächliche Objektbewegung interpretiert werden. Jedes Mal, wenn Sie die Kamera manuell mit einem der oben / unten / links / rechts oder Zoom - Tasten bewegen, wird der Auto-Zyklus und der Ereignisplan Timer angehalten. Verwenden Sie die Resume cycle/schedule after inactivity ( Zyklus/Zeitplan nach Inaktivität fortsetzen) Einstellung um die Dauer dieser Pause einzustellen, bevor diese Funktionen den normalen Betrieb wiederaufnimmt. Durch deaktivieren der Enable PTZ UI Einstellung können Sie weder auf die PTZ-Funktionen, noch auf die PTZ UI zugreifen, so dass der PTZ-Zeitplan, ohne Zugriff auf die manuelle PTZ-Steuerung zu verwenden, weiter fortgeführt wird.