Kamera Fenster

Blue Iris Fensterlayout
Blue Iris Fensterlayout

Jedes Kamera-Video wird in einem eigenen Fenster mit Titel und den Namen angezeigt

Es gibt einige Indikatoren auf der rechten Seite der Titelleiste die "aufleuchten": Der blaue Kreis zeigt das die Kamera eine Bewegung erkenn hat. Das rote Dreieck zeigt das die Kamera in einem ausgelösten Zustand ist. Der gelbe Kreis mit Ausrufezeichen kennzeichnet eine Warnung oder Störung. Normalerweise bedeutet dies eine nicht übereinstimmen Bildrate, Sie könne die Kamera Eigenschaftenseite für Einzelheiten öffnen. Der grüne Kreis zeigt das die Software Live Audio von dieser Kamera wiedergeben wird. Er wird blau, wenn sich die unterstützte Kamera im "talk" Modus befindet. Der rote Kreis zeigt das eine aktive Aufnahme auftritt. Er wird grau wenn die Aufzeichnung angehalten wird die Datei aber offen bleibt. Sie können eine Kamera direkt in ein eigenes Desktop-Fenster platzieren, durch rechstklick und Auswahl Im Desktop-Fenster öffnen. Blue Iris speichert für jede Kamera die Größe und Position auf dem Desktop. Um das Fenster wieder in das Haupt-Fenster zu verschieben, rechtsklicken Sie erneut und deaktivieren Sie die Option.
Die ausgewählte Kamera.
Wenn eine Kamera die gewählte Kamera ist, wird sie mit einem weißem Doppelrahmen und heller Titelleiste angezeigt. Wählen Sie eine Kamera mit einem klick auf das Fenster. Deaktivieren Sie alle Kameras, indem Sie auf eine beliebige Stelle im freien schwarzen Bereich des Kamera-Fensters klicken. Verschiedene Funktionen beeinflussen die ausgewählte Kamera, wie mehrere Toolbar-Icons, die PTZ-Steuerung und der Kamera Clip-Filter.

Fensterlayout

Wenn Sie mehrere Kameras haben, können Sie diese, innerhalb des Blue Iris Fensters, durch Klicken und ziehen in die gewünschte Position neu zu ordnen. Wie Sie im Vergleich zu anderen Kamerafenster, das "Ziel" Kameraposition wird sich die ausgewählte Kamera ziehen und schweben. In der Standardeinstellung ordnet Blue Iris die Kamera so an, dass ein Minimum an ungenutzten Zwischenraum innerhalb der gesetzten Kameras Fenster entsteht.
Während Sie über andere Kamera-Fenster ziehen und schweben, wird die "Ziel"-Kameraposition die ausgewählte Kamera werden. Standardmäßig ordnet Blue Iris die Kameras so an,das ein minimum an ungenutzten Raum entsteht.

Layoutregler

Es gibt viele Werkzeugtasten unterhalb des Kameras Fensters. Zusätzlich zur PTZ-Steuerung, die auf der ausgewählten Kamera wirkt, gibt es eine Reihe von Einstellmöglichkeiten um die Fensteranordnung zu steuern.

Layoutregler

Der Layout Schieberregler verändert die relative Größe von 1,2 oder 4-Kameras in Bezug auf die anderen. Am äußersten linken Rand wird jede Kamera gleich behandelt. Wenn Sie den Schieberegler nach rechts bewegen erhalten die gewählten 1, 2, oder 4-Kameras die 9-fache Größe der anderen Kameras. Ändern Sie das Layout von 1 bis zu 2 oder 4 Kameras mit der rechten Maustaste und wählen Sie die Option aus dem Layout-Menü.

 

Kamera Gruppe Filter

Die Gruppenauswahl erlaubt Ihnen zwischen allen Kameras oder einem anderen definierten Kameragruppe zu wählen. Die Kameras werden auf der Kameraeigenschaften Seite, unter dem Reiter Allgemein einer Gruppe hinzugefügt oder entfernt. Mit einer ausgewählten Gruppe, können Sie die Gruppe Laich-Taste verwenden, um die gesamte Gruppe auf einmal in die eigene Top-Level-Frame-Fenster auf Ihrem Desktop zu öffnen. Das Zahnrad-Symbol wird verwendet, um Gruppeneinstellungen zu ändern, wie beispielsweise, ob die Gruppe in Remote Viewing oder einem Remote-Zyklus Stream teilnehmen. Verwenden Sie die einzige Kamera, um die Betrachtung einer einzelnen Kamera und ihre Clips zu priorisieren. Während dieses Modus können Sie mit den Pfeiltasten oder Tasten sowie die Frame-Taste verwenden, um die markierung der Kamera aufzuheben und in die volle Gruppenansicht zurückzukehren.

Auto-Zyklus und Gruppeneinstellungen

Wenn Sie mehr als eine Kamera haben, verwenden Sie das Zyklus-Symbol, um automatisch die Kameraauswahl zur nächsten aktivierten Kamera mit Hilfe einer Zeituhr zu schalten. Dies schafft eine Kamera "Patrouille." Die Auto-Zyklus-Option finden Sie in der Optionen auf der Seite Kameras. Ohne die einzelne Kamera - Taste aktiviert ist , kann die Auto-Zyklus verwendet werden , um den Ton von jeder Kamera zu patrouillieren. Typischerweise Auto-Zyklus wird für eine Vollbild - Videostreife mit der einzigen Kamera - Taste jedoch kombiniert.
Gruppeneinstellungen Verwenden Sie das Zahnradsymbol einer Gruppe , die Einstellungen zu bearbeiten. Hier können Sie wählen , ob die Gruppe als Stream Wahl per Remote - Clients und Browser zu schließen. Sie können auch festlegen , die Framegröße des Stroms und ob eine rote Umrandung wird zu zeigen getriggerten Kameras gezogen werden. Die Auto-Cycle - Einstellungen wirken sich sowohl auf Konsole (lokal) und Remote - Zyklus - Streams. Wenn Sie wählen , mehr als eine Gruppe in der Gruppe Zyklus teilnehmen, ein Zyklus von Gruppen anstelle von einzelnen Kameras durchgeführt wird , wenn Sie Auto-Zyklus von der Alle Kameras Ansicht aktivieren. Vollbild-Optionen Sie können entweder eine einzelne Kamerafenster oder den gesamten Satz von Kamerafenster im Vollbildmodus zu öffnen. Um eine einzelne Kamera im Vollbild zu öffnen, doppelklicken Sie darauf. Doppelklicken Sie erneut oder die Esc - Taste , um zur normalen Ansicht zurückzukehren. Um die gesamte Kameras Fenster im Vollbild öffnen, verwenden Sie das Symbol in der oberen rechten Ecke des Fensters Kameras oder der rechten Maustaste irgendwo in den Kameras und wählen Maximize Rahmen.

Vollbild Optionen

Wählen Sie ob, entweder ein einzelnes Kamera-Fenster oder der gesamte Satz der Kamera-Fenster im Vollbild-Modus geöffnet werden soll. Um eine Kamera im Vollbild-Modus zu öffnen, doppelklicken Sie darauf. Doppelklicken Sie erneut, oder drücken die ESC-Taste um in die Normal-Ansicht zurückzukehren. Um das gesamte Kamera-Fenster im Vollbild-Modus zu öffnen, klicken sie auf das Icon rechst oben im Kamarafenster oder durch rechstklick irgendwo im Kamers-Fenster und markieren von Vollbildmodus.Haben Sie die Option Auto-Zyklus Ansicht aktiviert, wird jede Kamera im Vollbild-Modus angezeigt, beginnend mit der zuerst markierten Kamera. Doppelklick oder ESC drücken bringt Sie in die Normal-Ansicht zurück.