Kameraeigenschaften Alarm

Wenn ausgelöst durch Bewegung,Ton oder eine externe Quelle, wie ein Digital - I/O-Gerät, ist Blue Iris in der Lage Sie mit einer beliebigen Kombination von mehreren Aktionen aufmerksam zu machen (zusätzlich zur Aufnahme der Aktion für eine spätere Überprüfung).
Sie können für jedes Profil eine einzigartige Kombination von Warnaktionen konfigurieren. Das aktive Profil wird durch die Seite Options/Schedule bestimmt. Der globale Zeitplan kann durch den Zeitplan der Kamera selbst außer Kraft gesetzt werden und auch durch die Verwendung der Profil Schaltflächen am oberen Rand des Hauptfensters. Sie können auch eine einzigartige Kombination von Warnungen konfigurieren, die ausgelöst werden entsprechend der auf der Seite Watchdog der Kamera eingestellten Werte und durch Auswahl Watchdog auf der Seite Profilliste. Für Ihre Bequemlichkeit können Sie Alarme für ein Profil konfigurieren und dann in ein anderes Profil kopieren oder einfügen oder mit einem einzigen Klick auf alle Profile kopieren. HINWEIS: Diese Kopier- und Einfügeoperationen passieren sofort und können nicht durch Klicken auf Abbrechen abgebrochen werden.
Die Auswahl Fire when gibt Ihnen die Möglichkeit diese Warnungen global zu machen. Es ist möglich, Warnungen nur auf einer Kamera einzurichten und diese Warnungen dann auszulösen, wenn eine Kamera auf dem System ausgelöst wird oder wenn eine Kamera in einer bestimmten Gruppe von Kameras ausgelöst wird. Sie können auch die Warnungen für bestimmte Arten von Trigger einschränken: Motion (Video), Audio, DIO (digitales Eingangssignal), Gruppe ( eine andere Kamera hat diese Warnung ausgelöst ) oder extern (über die mobile App oder Web-Interface). Standardmäßig kann die Bewegung in einer der 8 Zonen A - H auftreten, wenn Sie die Verwendung Zone und Hot Spot - Funktion benutzen. Allerdings können Sie Warnungen nur dann einschränken, wenn die Bewegung in bestimmten Zonen entweder in einer beliebigen Zone (einer der Zonen) oder in einer beliebigen Zone (alle Bewegungen) durchlaufen wird. Es gibt eine Option mit der Bezeichnung Re-Trigger. Ein erster Trigger tritt auf, wenn die Kamera vom nicht getriggerten Zustand in den ausgelösten Zustand geht. Ein Wiederauslöser tritt auf, wenn sich die Kamera bereits im ausgelösten Zustand befindet, aber zusätzliche Bewegungen oder andere Triggerereignisse auftreten. Sie können eine Deaktivierungszeit in Sekunden angeben. Dies verzögert einen Alarm in Blue Iris, um Ihnen die Zeit zu geben z. B. um einen Alarm nach dem Betreten in Ihr eigenes Heim zu verhindern. Während der deaktivierten Zeit wird das Lautsprecher-Symbol in der Statusleiste schnell blinken. Typischerweise sollten Sie das Ampelsymbol zum Entschärfen verwenden oder das Profil # manuell ändern. Um die Wahrscheinlichkeit eines Fehlalarms (wie durch Schatten, Insekten, Wind, etc.) zu minimieren, sollten Sie die Option Wait for motion at least X times in Y second, einschalten. Für diese Funktion muss sich die Kamera im ausgelösten Zustand befinden, und die Bewegung (oder externe Triggerquelle) muss abwechselnd beginnen und enden. Beachten Sie, dass unabhängig von dieser Einstellung, weiter aufgenommen wird wenn die Kamera ausgelöst wird und Sie das Aufzeichnen, basierend auf Bewegungs/Trigger angegeben haben. Aktivieren Sie eine Warnungsaktion, indem Sie das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren. Konfigurieren Sie diese Warnaktion durch klicken auf die entsprechende Schaltfläche Konfigurieren ...

Sound

Der Sound-Alarm ist darauf ausgelegt, Ihre Aufmerksamkeit zu erhalten, indem er einen Ton über den Lautsprechern Ihres Computers abspielt.Klicken Sie auf die Schaltfläche "...", um eine bereits existierende Datei auf der Festplatte Ihres Systems auszuwählen. Verwenden Sie die Lautstärkeeinstellung um die Lautstärke auf einen bestimmten Prozentsatz des Originals, wenn nötig zum Ausgleich anderer Systemsounds, zu senken. Der Timer bestimmen die Zeitdauer, für die der Sound abgespielt wird, und die Zeitdauer für die Pause zwischen den Tonwarnungen, wenn die Kamera weiterhin ausgelöst wird. Verwenden Sie die Schaltfläche Test, um den Ton zu hören, bevor Sie das Fenster schließen.

Push Benachrichtigung

Die Apps von iOS und Android können Push-Benachrichtigungen von Ihrem Blue Iris-System erhalten. Sie können diesen Mechanismus verwenden, um SMS- und E-Mail-Benachrichtigungen zu ersetzen. Neben der Aktivierung dieses Alarms, müssen Sie zusätzlich auch auf der Seite Optionen/Mobile Geräte ein spezielles Geräte auswählen, das die Push-Benachrichtigung erhält, sowie sicherstellen das diese Option auf der Seite Optionen/Benutzer auch für ein Benutzerkonto aktiviert ist, dass vor kurzem die meisten vor kurzem hat Jedes Gerät verwendet. Um auf der Seite der mobilen Geräte erscheinen zu können, muss Ihr Gerät zuvor erfolgreich angemeldet sein. Außerdem müssen Sie auf dem Gerät selbst Push-Benachrichtigungen vom Blue Iris-Client-App akzeptieren.
Verwenden Sie die Schaltfläche Test eine Testnachricht an alle konfigurierten Geräte zu senden.

Programm starten

Mit dieser Funktion können Sie eigene benutzerdefinierte Alarme zu erstellen, indem Sie externe Programme oder Scripte aufrufen.
Verwenden Sie die Schaltfläche "...", um das Programm, das Skript oder eine andere Datei zu suchen, die Blue Iris ausführen soll. Geben Sie alle erforderlichen Parameter ein. Es gibt mehrere Makros, die Sie in die Parameterzeile wie folgt aufnehmen können:

  • & CAM ... der kurze Name der Kamera
  • & TYPE ... wie entweder MOTION, AUDIO, EXTERN oder WATCHDOG
  • & PROFILE ... das aktuell aktive Profil #

Sie können einen der folgenden Fenstermodi auswählen: Ausblenden, Normal, Minimiert oder Maximiert. Wie die anderen Alarme erlaubt Ihnen die Timer-Funktion, die Häufigkeit des Alarms zu drosseln. Sie haben die Möglichkeit, die Datei erneut zu starten, wenn der Auslöser mit einem zweiten Satz von Parametern zurückgesetzt wird. Hier können Sie beispielsweise einen externen Alarm einstellen und zurücksetzen. Die Test - Taste ermöglicht es Ihnen, den Alarm vorher auszuprobieren, bevor Sie ihn "live" benutzen.

Web Anfrage

Diese Warnaktion ist ähnlich der Run Aktion, macht aber stattdessen eine Web - Anforderung durch entweder eine GET oder POST Seite.

Geben Sie eine Serveradresse mit Parametern an. Wenn Sie Text in das Textfeld POST eingeben, wird die Web - Anfrage mit dem HTTP - POST - Methode behandelt anstelle von GET. Sie können eine vollständig separate Adresse angeben, die verwendet werden soll, wenn das Triggerereignis beendet ist.

SMS

Der SMS-Alarm erlaubt Ihnen, eine SMS an ein Handy zu senden. Voraussetzung ist, dass Ihr Mobilfunkanbieter ein SMS-Gateway bereitstellt, dh eine E-Mail-Adresse, an die Sie eine E-Mail senden und in eine SMS-Nachricht konvertieren können. Geben Sie den ausgehenden E - Mail - Server an, wie auf Seite Optionen / E - Mail konfiguriert wurde. Die meisten großen Provider bieten diese Dienstleistung ihren Abonnenten an. Wenn Ihr Mobilfunkanbieter nicht aufgeführt ist, können Sie die Gateway-Adresse vom Anbieter erhalten und wählen dann "Anderes Gateway" und geben es manuell ein. Das Telefon # Feld kann entweder durch Komma oder Semikolon getrennt mehrere Nummern enthalten. Alle so eingetragenen Telefonnummern müssen mit demselben Mobilfunkanbieter verknüpft sein. Sie können wählen, ein Bild als Anhang zu senden. Technisch wird dies dann eine MMS - Nachricht, und Ihr Provider kann eine andere Gateway - Adresse dafür erfordern. Einige gängige MMS-Gateway-Adressen sind ebenfalls aufgeführt. Sie können das aktuelle Bild von der Kamera senden, die diese Warnung ausgelöst hat, oder Sie können ein Gruppenbild auswählen. Verwenden Sie den Timer um Blue Iris zu zwingen, eine bestimmte Menge an Zeit zwischen aufeinander folgenden SMS - Nachrichten zu warten, auch wenn die Kamera im ausgelösten Zustand verbleibt.

e-Mail

Die E-Mail-Benachrichtigung wird sich direkt an Ihren ausgehenden (SMTP) E-Mail-Server wenden und eine Nachricht senden. Neben dem Servernamen von Optionen / E - Mail , müssen Sie auch die E - Mail - Adressen des Empfängers angeben. Sie können wählen, einfach die E-Mail-Adresse (name@whatever.net) eingeben, oder Sie können ein Format wie das Beispiel oben, die einen "freundlichen" Namen zusammen mit der tatsächlichen E-Mail-Adresse. Für mehrere Empfänger trennen Sie jede Adresse mit einem Semikolon (;). Die Betreffzeile kann einen oder mehrere dieser Makros enthalten:

  • & CAM ... der kurze Name der Kamera
  • & NAME ... der Name der Kamera
  • & TYPE ... wird entweder MOTION, AUDIO, EXTERN oder WATCHDOG sein
  • & PROFILE ... die aktive Profilnummer
  • & PRESET ... der zuletzt verwendete PTZ-Voreinstellungsname / -nummer

Sie werden feststellen, dass einige von diesen auch im Body der Nachricht funktionieren.
Wenn Sie Bilder anhängen, können Sie wählen, ein Pre-Trigger - Bild einschließen. Hierdurch wird versucht, ein Bild bereitzustellen, das den Moment darstellt, zu dem die Bewegung zuerst beginnt. Wählen Sie Attach X Bild / s, ein Bild jedes Y sec zusätzliche JPEG - Bilder an die E - Mail - Nachricht hinzuzufügen. Sie können eine Anzahl von Sekunden festlegen, die nach dem Trigger und jeder nachfolgenden Bildbefestigung warten sollen. Sie können das aktuelle Bild von der Kamera senden, die diese Warnung ausgelöst hat, oder Sie können ein Gruppenbild auswählen. JPEG - Bilder können entweder als Inline oder Attachments enthalten sein. Sie können die Qualität und den Umfang des Bildes angeben (je kleiner jeder dieser Zahlen ist , desto kleiner das Bild Byte-Größe wird). Zusätzlich zu einem oder zwei JPEG - Bilder, können Sie auch eine 10-Sekunden - MP4 - Datei anhängen wählen. Ein MP4 kann auf den meisten mobilen Geräten abgespielt werden. Verwenden Sie den Timer zu Blue Iris zwingen , eine bestimmte Menge an Zeit zwischen aufeinander folgenden E - Mail - Benachrichtigungen zu warten, auch wenn die Kamera im ausgelösten Zustand verbleibt.

Telefon

Wenn auf Ihrem PC ein Modem mit den entsprechenden Telefonie-Treibern installiert ist, kann Blue Iris es verwenden, um einen Anruf zu tätigen, um Sie oder Ihr Heimsicherheitssystem zu warnen. Ist das Modem ein "Sprachmodem" und verfügt über einen Kabel, das von Ihrer Soundkarte kommt, können Sie auch eine vorher aufgezeichnete Nachricht abspielen, wenn das Telefon antwortet. Hier ist das Fenster "Telefonalarm": Wählen Sie Ihr Modem aus der Verbindungsgerätliste und geben Sie die Telefonnummer ein, die angerufen werden soll. Es müssen hier alle erforderlichen Ziffern eingegeben werden, unabhängig von den Systemwahlprofilen. Zusätzlich zu den Ziffern 0-9, * und # können Sie auch diese Zeichen verwenden:

 A -  D Dabei handelt es sich eigentlich um Touch-Tone-Zeichen, die nicht auf herkömmlichen Telefonen basieren
, die aber von einigen Systemen als Teil einer Befehlsfolge erkannt werden können
 ! 1/2 Sekunden Haken-Blitz (für 3-Wege-Anrufe, etc.)
 , Warten Sie ca. 3 Sekunden, bevor Sie fortfahren 
W or w Warten Sie auf einen Wählton, bevor Sie fortfahren 
 @ Warten Sie auf "ruhige Antwort" (mehrere Sekunden der Stille nach einem Ring), bevor Sie fortfahren
 $ Warten Sie auf ein "Abrechnungssignal" (z. B. einen Kreditkarten Abrechnungston)

 


Wenn Sie beispielsweise ein Telefonmodul Honeywell 4286 haben, können Sie unter Umständen den Panikalarm durch Wählen von XX, 111111, wählen, wobei XX für Ihren 2-stelligen Telefoncode steht. Wenn Sie ein Alt # liefern, wird dies anstelle des Telefon # verwendet werden im Fall von Watchdog-Timer Alarm. Sie können "Audiodatei abspielen", wenn Ihr Modem in der Lage ist Sound abzuspielen. Wenn dies der Fall ist, sehen Sie das Audiowiedergabegerät des Modems, das als so etwas wie "Modem # 0 Line Playback" aufgeführt ist. Der obige Screenshot zeigt die Systemlautsprecher an, die benutzt wurden, um den Telefonalarm zu prüfen. Sie können eine bereits vorhandene Sounddatei auswählen, indem Sie auf die Schaltfläche "..." klicken oder Ihre eigene Sprachnachricht aufnehmen, indem Sie auf "record" klicken. Die Einstellung Trennen nach legt fest, nach welcher Zeit abgebrochen wird. Sie sollten die Gesamtzahl der Wählzeit, Klingelzeit und dann die Höhe der tatsächlichen Verbindungszeit ermöglichen. Die Wait at least Einstellung gibt die Höhe der Wartezeit zwischen aufeinanderfolgenden Anrufen, wenn die Kamera weiter ausgelöst wird. Wenn Sie ein einfaches "Datenmodem" haben, sollten Sie die Verbindungsversuche auf 1 setzen. Diese Art des Modems ist nicht in der Lage Klingeln, Besetztzeichen, usw. zu erfassen, so kann es nicht mit einer erfolgreichen Verbindung zu Blue Iris kommunizieren. Wenn Sie ein "Voice-Modem" mit "Call Progress Detection" -Funktionen haben, können Sie die Verbindungsversuche so hoch wie 10 einstellen. Wenn der Telefonalarm den Anruf nicht beenden kann (Besetzt, kein Wählton usw.), wird automatisch die Wahlwiederholung, mit einem Intervall von 30 Sekunden, gestartet. Verwenden Sie die Test - Taste , um den Anruf mit einem Statusfenster zu platzieren, die vom Modem über den Status des Anrufs eine unmittelbare Rückmeldung liefert.
Digitale Ausgangsbits einstellen
Mit dem Sealevel SeaDAC Lite (P / N 8112 und ähnliche), können Sie ein Signal an ein externes Gerät senden, wenn der Bewegungssensor ausgelöst wird. Der Sealevel 8112 verfügt über 4 digitale Eingänge und 4 digitale Relaisausgänge. Zusätzlich zu dem Gerät und den Treibern, die installiert werden, müssen Sie auch die SeaMAX.dll in Ihrem Blue Iris-Programmordner haben. Um diese und andere Geräte zu konfigurieren, siehe Optionen/Digital - I/O . Mehrere DIO-Ausgangsbits können sofort ausgelöst werden - diese Einstellung stellt nun eine Bitsammlung dar. Die Ausgänge 1,2,3,4 haben die Bitwerte 1,2,4,8. Geben Sie einen Wert von 6 (2 + 4) ein, um die Ausgänge 2 und 3 gleichzeitig auszulösen.